Down­loads

In unse­rem Down­load-Center finden Sie Kata­loge, Info­ma­te­rial, Zerti­fi­zie­rungs­vor­la­gen und diverse Daten­blät­ter zu den von uns verar­bei­te­ten ther­mo­plas­ti­schen Werk­stof­fen.

Daten­blät­ter*

Hoch­tem­pe­ra­tur­kunst­stoffe

PTFE (Poly­te­tra-fluor­ethy­len)

PVDF (Poly­vi­nyli­den-fluo­rid)

PEI (Poly­e­the­rimid)

PSU (Poly­sul­fon)

PPS (Poly­phe­ny­len­sul­fid)

Trans­pa­rente Kunst­stoffe

PC (Poly­car­bo­nat)

PETG (Poly­ethy­len-tere-phtha­lat Glycol)

PMMA (Poly­me­thyl-methacry­lat)

*Zum Umgang mit den tech­ni­schen Daten­blät­tern

Die Infor­ma­tio­nen und Anga­ben in den vorlie­gen­den Daten­blät­tern entspre­chen dem heuti­gen Stand unse­rer Kennt­nisse und sollen über unsere Produkte/Werkstoffe und deren Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten infor­mie­ren. Die Inhalte unse­rer Daten­blät­ter sind recht­lich nicht bindend.

Aspekte wie die chemi­sche Bestän­dig­keit, die Beschaf­fen­heit der Produkte und die Handels­fä­hig­keit werden über die Daten­blät­ter nicht recht­lich verbind­lich garan­tiert. Unsere Produkte sind nicht für eine Verwen­dung in medi­zi­ni­schen oder zahn­me­di­zi­ni­schen Implan­ta­ten bestimmt. Alle rele­van­ten gewerb­li­chen Schutz­rechte sind zu berück­sich­ti­gen.

Die aufge­führ­ten Werte und Infor­ma­tio­nen sind keine Mindest- oder Höchst­werte, sondern Richt­werte, die vor allem für Vergleichs­zwe­cke zur Mate­ri­al­aus­wahl verwen­det werden können. Diese Werte liegen im norma­len Tole­ranz­be­reich der Produk­t­ei­gen­schaf­ten

Sie stel­len keine zuge­si­cher­ten Eigen­schafts­werte dar und soll­ten demnach nicht zu Spezi­fi­ka­ti­ons­zwe­cken heran­ge­zo­gen werden. Soweit nicht anders vermerkt, wurden die Werte aus Versu­chen an Refe­renz­ab­mes­sun­gen (in der Regel Rund­stäbe mit einem Durch­mes­ser von 40 bis 60 mm nach DIN EN 15860) an extru­dier­ten und zerspan­ten Prüf­kör­pern ermit­telt.

Da die Eigen­schaf­ten von den Dimen­sio­nen der Halb­zeuge und der Orien­tie­rung im Bauteil (insbe­son­dere bei verstärk­ten Werk­stof­fen) abhän­gen, dürfen die Werk­stoffe nicht ohne geson­derte Prüfung im Einzel­fall einge­setzt werden!

Der Kunde ist allein dafür verant­wort­lich, die Quali­tät und die Eignung der Produkte für die Anwen­dung sicher­zu­stel­len. Er muss die Verwen­dung und Verar­bei­tung vor dem Gebrauch in jedem Fall testen. Tech­ni­sche Ände­run­gen sind vorbe­hal­ten.