Laser­sin­tern (SLS – selek­ti­ves Laser­sin­tern) / 3D Druck

Als eines der ersten Unter­neh­men der Bran­che grei­fen wir bei der Produk­tion unse­rer tech­ni­schen Kunst­stoff­teile auch auf die moderne 3D-Druck-Tech­no­lo­gie zurück. Gerade bei Einzel­stü­cken oder Klein­se­rien erge­ben sich so für unse­ren Kunden nicht nur mit Blick auf die Kosten erheb­li­che Vorteile.

SLS Laser­sin­tern

Bei diesem Verfah­ren wird Kunst­stoff- oder Metall­pul­ver in dünnen Schich­ten mit einem Laser verschmol­zen. Das Werk­stück entsteht Schicht für Schicht in einem Pulver-Bad in dem auch kompli­zierte Werk­stü­cke mit umfang­rei­chen und sonst schwer zu bauen­den inne­ren Geome­trien verwirk­licht werden.

Dieses Verfah­ren eignet sich beson­ders bei komple­xen Bautei­len, die sonst aus mehre­ren Kompo­nen­ten aufwen­dig zusam­men gebaut werden müss­ten. Die Festig­kei­ten sind hoch und die Ferti­gungs­zei­ten kurz. Aufgrund der direk­ten Ansteue­rung der Maschi­nen aus den Konstruk­ti­ons­da­ten können schnell und preis­güns­tig nicht nur Proto­ty­pen sondern auch mittel­große Serien herge­stellt werden.

Mit Laser Sintern (SLS) werden nicht nur Proto­ty­pen und Modelle herge­stellt

Laser Sintern diente anfangs zur Erstel­lung von Proto­ty­pen und Model­len. Heute werden im Rahmen des e-manu­fac­tu­ring oder rapid manu­fac­tu­ring Teile in Klein- und Mittel­se­rien gefer­tigt. Es wird dort einge­setzt, wo schnell und flexi­bel Teile benö­tigt werden.

Wir errei­chen mit dem Laser-Sinter-Verfah­ren Genau­ig­kei­ten, die in der Norm ISO 2768 defi­niert sind. Die genaue Tolleranz­klasse (m bis sg) erfra­gen Sie bitte bauteil­spe­zi­fisch.

Die Arbeits­räume unse­rer Maschi­nen erlau­ben Werk­stü­cke bis zu einem Volu­men von 700 x 380 x 580 mm zu bauen. Größere Teile werden in der Regel mehr­tei­lig reali­siert.

Stan­dard­mä­ßig verwen­den wir beim Laser-Sintern folgende Kunst­stoffe:

  • Poly­amid PA 12 (auch gefüllt mit Glas, Alumi­nium, Carbon)
  • Poly­amid PA 11
  • PEEK

Andere Mate­ria­lien können wir indi­vi­du­ell abstim­men.

Neben unbe­han­del­ten Teilen können wir Bauteile in gleit­ge­schlif­fe­ner, infil­trier­ter, (in RAL-Farben) pulver­be­schich­te­ter oder metal­li­sier­ter Ausfüh­rung liefern.

3D Druck / FDM Verfah­ren

Dies ist das einfachste gene­ra­tive Ferti­gungs­ver­fah­ren. Direkt aus der Daten­zeich­nung bzw. 3D Daten wird mit einem Druck­kopf in drei­di­men­sio­na­ler Ebene ein Werk­stück in Schich­ten aufge­baut. Den Druck­kopf kann man sich wie eine Art Heiß­klebe­pis­tole vorstel­len.

Proto­ty­pen­her­stel­lung & Modell­bau auf höchs­tem Niveau

Mit dieser Tech­no­lo­gie können einzelne Werk­stü­cke mit einfa­cher Geome­trie und gerin­gen Belas­tungs­an­sprü­chen herge­stellt werden.

Druck­bare 3D Modelle nach Ihren Vorla­gen

Aus Ihren 3D-Daten ferti­gen wir in bester Quali­tät, zuver­läs­sig, kosten­güns­tig und termin­ge­recht Klein­se­rien, Modelle sowie Präsen­ta­ti­ons- und Funk­ti­ons­mo­delle und selbst­ver­ständ­lich auch in Farbe.

Hier­für verwen­den wir modernste 3D-Drucker! Damit steht Ihnen als Kunde ein brei­tes Spek­trum an 3D-Druck Tech­no­lo­gien zur Verfü­gung. Je nach Einsatz­zweck und Modell finden Sie bei uns immer das opti­male kosten­güns­tige Verfah­ren.