Spritz­guss-Nach­be­ar­bei­tung

Schie­ber, Kappen, Hülsen, Schrau­ben, Halter, Rollen…

Auch auf die Nach­be­ar­bei­tung von Spritz­guss­tei­len bzw. Konfek­tio­nie­rung mit DIN Teilen haben wir uns bei TEPLAST spezia­li­siert. Werden

  • aufwen­dige Geome­trien oder Hinter­schnitte,
  • sehr enge Tole­ran­zen oder Passun­gen,
  • hohe Ober­flä­chen­gü­ten,
  • Gewinde oder Rände­lun­gen

gefor­dert, ist dass im Spritz­guss­ver­fah­ren oft nicht möglich oder mit sehr hohem Aufwand oder hohen Werk­zeug­kos­ten verbun­den.

Senden Sie uns Ihre Rohlinge und wir fräsen, bohren, drehen, entgra­ten oder bear­bei­ten den Rest. Auch eine Laser­kenn­zeich­nung zur Iden­ti­fi­zie­rung oder Rück­ver­fol­gung ist bei uns möglich.

Gerade bei rela­tiv teuren Mate­ria­lien wie zum Beispiel PEEK, kann auch schon bei eher klei­nen wieder­keh­ren­den Serien ein Wech­sel zum Spritz­guss­ver­fah­ren Kosten­vor­teile brin­gen. Durch unsere enge Zusam­men­ar­beit mit Part­ner­un­ter­neh­men können wir Ihnen auch hier einen Mehr­wert bieten.

Sie möch­ten mehr über die Nach­be­ar­bei­tung von Spritz­guss­tei­len wissen?

Rufen Sie uns an